Fröhlicher Neustart für den Kumara Blog

Das ist aufregend. Schon ganz lange wünsche ich mir eine Plattform für das Teilen unserer Geschichten, Gedanken und Rezepte, auch weil ich gern schreibe. Kurze Neuigkeiten und bunte Fotos veröffentlichen wir bei Facebook und Instagram, die Geschichten halte ich dort oft zurück. Der Blog, das habe ich heute begriffen (weil ich sehr inspiriert wurde) hat ab jetzt einen neuen Auftrag: wir möchten Euch mitteilen, wie es uns geht als Gastronomen, wie wir unsere Idee wirklich mit Leben füllen, wofür wir am liebsten auf die Straße gehen möchten, was uns antreibt und beschäftigt. Hinter dem Restaurant Kumara Soulfood steht noch unentdeckt jede Menge Idealismus, Kreativität, Lebensfreude und Entwicklung. Einen Wunsch auf meiner persönlichen Bucket-List kann ich fröhlich taumelnd abhaken: "habe heute den Mut gefunden entdeckt zu werden". 

Anne BethmannComment